.
engagiert sich sozial und politisch
.
Tanzen tut gut! Was liegt also näher, als auch Anderen etwas Gutes zu tun? Dieser Gedanke hat bei STEPPIN’ EASY eine lange Tradition. Viele Jahre hindurch unterstützten wir mit den Einnahmen eines Standes auf dem Spandauer Weihnachtsmarkt und anderen Spenden deshalb ein Projekt der Luther-Kirche in El Salvador, das inzwischen erfolgreich abgeschlossen ist. Dort war es vor Allem die Ausbildung von Kindern und Jugendlichen, die der Bürgerkrieg als Waisen zurück gelassen hatte, die von uns mitfinanziert wurde; es waren aber auch z. B. Brunnenbauprojekte oder der Aufbau von Werkstätten, in denen Frauen und Jugendliche Arbeit finden konnten. Nachdem die Standmiete auf dem Weihnachtsmarkt Spandau zu teuer wurde, entwickelten wir nach zwei Gastspielen auf dem Rixdorfer Weihnachtsmarkt ein neues Konzept: Das Permanent-Charity. Jeden Mittwoch zum Tanzabend werden von den Tänzerinnen und Tänzern Dinge mitgebracht, die im eigenen Haushalt oder im Haushalt von Freunden “überflüssig” wurden. Sie stehen dann für einen freiwilligen Obolus zum Kauf auf dem extra aufgebauten Charity-Tisch. Aber auch an anderer Stelle werden diese Dinge sowie Pflanzen, selbstgemachte Marmeladen und Liköre, Selbstgenähtes und mehr verkauft. Mit Hilfe dieser Erfindung unserer Tanzleiterinnen sowie durch monatliche Spenden unserer Tänzerinnen und Tänzer konnten wir die fehlenden Einnahmen des Weihnachtsmarkts ersetzen. Folgende Vereine oder Institutionen unterstützen wir damit seit Jahren: Das Kulturhaus Spandau Den Frauenladen „Eulalia Eigensinn“ in der Spandauer Neustadt  Das „Ökumenische Zentrum für Umwelt- und Friedensarbeit“